Nachhaltigkeitsbericht 2017

51 50 LEISTUNGSINDIKATOREN ZU KRITERIUM 20 Leistungsindikator GRI SRS-205-1: Auf Korruptions­ risiken geprüfte Betriebsstätten. Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen: a. Gesamtzahl und Prozentsatz der Betriebsstätten, die auf Korruptionsrisiken geprüft wurden. b. Erhebliche Korruptionsrisiken, die im Rahmen der Risikobewertung ermittelt wurden. Unsere einzigen Geschäftsstandorte Bocholt und Droß- dorf liegen in Deutschland. Risiken sind nicht erkennbar. Daher ist die Überprüfung auf Korruptionsrisiken für uns nicht relevant. Leistungsindikator GRI SRS-205-3: Korruptionsvorfälle Die berichtende Organisation muss über folgende Informationen berichten: a. Gesamtzahl und Art der bestätigten Korruptions­ vorfälle. b. Gesamtzahl der bestätigten Vorfälle, in denen Angestellte aufgrund von Korruption entlassen oder abgemahnt wurden. c. Gesamtzahl der bestätigten Vorfälle, in denen Verträge mit Geschäftspartnern aufgrund von Verstößen im Zusammenhang mit Korruption gekündigt oder nicht verlängert wurden. IMPRESSUM Herausgeber Sinnack Backspezialitäten GmbH & Co. KG Harderhook 15 D-46395 Bocholt T: +49 2871 2505-356 F: +49 2871 2505-8035 6 E: katrin.heisterkamp@sinnack.de I: www.sinnack.de Verantwortliche für den Inhalt Lena Sinnack, Geschäftsleitung Katrin Heisterkamp, Nachhaltig- keitsbeauftragte Elke Vohrmann, Vohrmann CSR- Consulting, Düsseldorf Wir bedanken uns bei allen Mitarbeitern, die an der Erstellung der DNK-Entsprechenserklärung mitgewirkt haben. Gestaltung marketingfaktur GmbH www.marketingfaktur.de 19. POLITISCHE EINFLUSSNAHME Alle wesentlichen Eingaben bei Gesetzgebungsver- fahren, alle Einträge in Lobbylisten, alle wesentlichen Zahlungen von Mitgliedsbeiträgen, alle Zuwendungen an Regierungen sowie alle Spenden an Parteien und Politiker sollen nach Ländern differenziert offengelegt werden. Grundsätzlich sind für uns als Backwarenproduzent die Lebensmittelgesetzgebung sowie die gesetzlichen Vor- gaben zu Umweltemissionen und zur Einhaltung von Grenzwerten relevant. Unser Unternehmen ist weder in Gesetzgebungsverfahren involviert noch betreiben wir Lobbyarbeit. Zuwendungen an Regierungen, Parteien oder Politiker nehmen wir nicht vor. Mitgliedschaften bestehen in Unternehmensverbänden, der IHK und der Berufsgenossenschaft. LEISTUNGSINDIKATOREN ZU KRITERIUM 19 Leistungsindikator GRI SRS-415-1: Parteispenden. Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen: a. Monetären Gesamtwert der Parteispenden in Form von finanziellen Beiträgen und Sachzuwendungen, COMPLIANCE KRITERIEN 19–20 die direkt oder indirekt von der Organisation geleistet wurden, nach Land und Empfänger/Begünstigtem. b. Gegebenenfalls wie der monetäre Wert von Sachzuwendungen geschätzt wurde. Es werden keine politischen Spenden getätigt. 20. GESETZES- UND RICHTLINIEN­ KONFORMES VERHALTEN Das Unternehmen legt offen, welche Maßnahmen, Standards, Systeme und Prozesse zur Vermeidung von rechtswidrigem Verhalten und insbesondere von Korruption existieren, wie sie geprüft werden, welche Ergebnisse hierzu vorliegen und wo Risiken liegen. Es stellt dar, wie Korruption und andere Gesetzes­ verstöße im Unternehmen verhindert, aufgedeckt und sanktioniert werden. Wir halten die geltenden Gesetze ein, wozu auch das Verbot von Korruption zählt. Verantwortliche Personen für gesetzes- und richtlinienkonformes Verhalten im Unternehmen sind die Mitglieder der Geschäftsführung. Angesichts des geringen Korruptionsrisikos aufgrund unserer Standorte in Deutschland halten wir eine explizite Compliance- und Antikorruptionsrichtlinie und Schulungen der Mitarbeiter derzeit für entbehrlich. d. Öffentliche rechtliche Verfahren im Zusammenhang mit Korruption, die im Berichtszeitraum gegen die Organisation oder deren Angestellte eingeleitet wurden, sowie die Ergebnisse dieser Verfahren. Es liegen keine Korruptionsfälle oder Klagen im Zusammenhang mit Korruption vor. Leistungsindikator GRI SRS-419-1: Nichteinhaltung von Gesetzen und Vorschriften. Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen: a. Erhebliche Bußgelder und nicht-monetäre Sanktionen aufgrund von Nichteinhaltung von Gesetzen und/ oder Vorschriften im sozialen und wirtschaftlichen Bereich, und zwar: I. Gesamtgeldwert erheblicher Bußgelder; II. Gesamtanzahl nicht-monetärer Sanktionen; III. Fälle, die im Rahmen von Streitbeilegungs­ verfahren vorgebracht wurden. b. Wenn die Organisation keinen Fall von Nichtein- haltung der Gesetze und/oder Vorschriften ermittelt hat, reicht eine kurze Erklärung über diese Tatsache aus. c. Der Kontext, in dem erhebliche Bußgelder und nicht-monetäre Sanktionen auferlegt wurden. Es liegen keine Verstöße gegen Gesetze oder Vorschriften vor. Bußgelder wurden nicht erhoben.

RkJQdWJsaXNoZXIy NjAxNTI=