Nachhaltigkeitsbericht 2017

SINNACK- STROM 270 g/kWh DURCHSCHNITT DEUTSCHLAND 471 g/kWh 31 30 12. RESSOURCENMANAGEMENT Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und quantitativen Ziele es sich für seine Ressourceneffizienz, insbesondere den Einsatz erneuerbarer Energien, die Steigerung der Rohstoffproduktivität und die Verringe- rung der Inanspruchnahme von Ökosystemdienstleis- tungen gesetzt hat, welche Maßnahmen und Strategien es hierzu verfolgt, wie diese erfüllt wurden bzw. in Zukunft erfüllt werden sollen und wo es Risiken sieht. Unser Ziel ist, umweltschonend zu arbeiten. Dazu haben wir Ziele für die Themenfelder Umweltmanagement- systeme, Energiemanagement, Wassermanagement, Ab- fallmanagement und Umweltbewusstsein der Mitarbeiter definiert. Die geplanten Maßnahmen im Handlungsfeld „Umwelt“ haben wir in unserem jährlichen Maßnahmen- plan festgelegt. Umweltmanagement: Unser Ziel ist, Umweltwirkungen mit System zu erfassen und kontinuierlich zu verbessern. Die wesentlichen Maßnahmen dazu sind: · In 2016 fand ein Energieaudit nach DIN EN 16247-1 statt. Dabei wurde auch die Wirtschaftlichkeit von diversen Energieeinsparmaßnahmen berechnet und ein Umset- zungsprogramm erarbeitet. · 2019 sollen mit Hilfe externer Experten gemeinsam mit der Effizienz-Agentur NRW mittels Instandhaltungs- check die Produktionsanlagen überprüft sowie Stoff- stromanalysen durchgeführt werden. Energiemanagement: Als energieintensives Unternehmen sind unsere Hauptziele, den Gas- und Stromverbrauch und die Treibhausgasemissionen zu vermei- den, zu reduzieren oder zu kompensieren. Die wesentlichen Maßnahmen dazu sind: · Wir beziehen Strom von einem regionalen Strom­ versorger, der auch zu einem Teil aus erneuerbaren Energien gewonnen wird. Dieser Strom hat mit 270 g/kWh einen erheblich besseren CO 2 Wert als der Energieträgermix Deutsch- land mit 471 g/kWh. · Umgesetzt wurde die Umrüstung der Beleuchtung von T8 Röhren auf energiesparende LED Röhren. · Eine CO 2 Standortbilanz wurde mit Unterstützung der Effizienz-Agentur NRW erstmals zum 31.12.2017 erstellt. · In 2018 wird mit der CO 2 Bilanzierung für ausgewählte Produkte begonnen. · Die Umstellung auf Ökostrom und Biogas wird in 2018 geprüft. Abfallmanagement: Unser Ziel ist, Materialverbräuche und Abfall zu vermeiden und zu reduzieren. Die wesentlichen Maßnahmen dazu sind: · Durch Digitalisierungsprozesse haben wir unseren Papierverbrauch reduziert. · Druckerkartuschen werden durch eine Fachfirma umweltverträglich entsorgt und zum Teil recycelt. · Wir verwenden umweltfreundliche Verpackungen: Unsere Kartonagen bestehen aus Recyclingpapier nach dem FSC-Standard. Wassermanagement: Das Ziel ist, Wasserverbräuche und Wasserbelastungen zu vermeiden bzw. zu reduzieren. Dazu setzen wir wassersparende Technik in den Betriebsgebäuden ein. Umweltbewusstsein der Mitarbeiter: Das Ziel ist, unsere Mitarbeiter für einen rücksichtsvollen Umgang mit der Natur zu sensibilisieren. Dazu schulen wir unsere Mitarbeiter zum umweltschonenden Verhalten, auch zur Abfalltrennung. Umweltbelange

RkJQdWJsaXNoZXIy NjAxNTI=